Ibbenbüren

gelungener Saisonabschluss

Das internationale Sparkassen-Festival ist nicht irgendein Handballturnier, es ist eines der größten Handballturniere in Europa.

Nach zweijähriger coronabedingter Pause konnte dieses Turnier endlich wieder stattfinden. Bei der 35. Auflage war natürlich auch die HSG mit 9 Jugend- und 2 Herrenmannschaften und somit mit ca. 150 Aktiven und Betreuern vor Ort.

Am frühen Freitagnachmittag machte sich ein Großteil der Teilnehmer im Reisebus auf den Weg nach Ibbenbüren. Dort angekommen hieß es zunächst mal gemeinsam die Zelte aufbauen, den Platz hatten einige Helfer bereits am Donnerstag gesichert. Nach getaner Arbeit wurde gemeinsam gegrillt – der Verein hatte für Grillgut und Getränke gesorgt, die Eltern für Salate, Brot usw. Anschließend dann Freizeit zum Spielen auf dem großen Sportgelände oder es ging in die Disco, wo bis um 2 Uhr abgefeiert wurde.

Am Samstag stand nach dem Frühstück dann der sportliche Teil des Turniers auf dem Programm, der sich bis in die frühen Abendstunden zog um am Sonntagvormittag fortgesetzt wurde. Bei der Siegehrung am Sonntagnachmittag fiel der Name HSG Homberg-Rheinhausen besonders häufig: A1, B1 und D1 wurden jeweils Turniersieger, B2- und E-Jugend jeweils Zweite, die D2 erreichte den 3. Platz, aber auch die Ergebnisse der C1/C2 und der Minis konnten sich sehen lassen. Somit gewann die HSG auch die Vereinswertung und konnte sich über das Preisgeld von 500 Euro für die Vereinskasse freuen.

Bei allem sportlichen Erfolg – das Gemeinschaftserlebnis stand im Vordergrund. Alle Teilnehmer, ob nun als Aktive oder Betreuer, waren nach dieser Veranstaltung zwar ziemlich platt, aber auch froh dabei gewesen zu sein und freuen sich schon auf die nächste Auflage des Turniers.

Ein großes Dankeschön an alle, die dieses Wochenende organisiert und unterstützt haben