Hanniball macht Lust auf mehr

Handball-Grundschulaktionstag an der Ottoschule in Homberg

Vom 08.-10. November stand für die dritten und vierten Klassen der Ottoschule Handball auf dem Stundenplan. Mit großem Eifer und Geschick erprobten Mädchen und Jungen unter Anleitung von HSG Trainer Rainer Schulz ihre Fähigkeiten in Werfen und Fangen, Prellen, Schnelligkeit und Koordination.

Nachdem Konrektorin Stephanie Klemenz schon im August Kontakt zur HSG aufgenommen hatte, lief die Zusammenarbeit zwischen, Schule, Verein und DHB (der die Materialien in großzügigem Umfang zur Verfügung stellte) vollkommen reibungslos. Am ersten Aktionstag konnte bereits um 07:30 mit der Unterstützung des Hausmeisters der Aufbau vorgenommen werden, so dass pünktlich zur ersten Stunde die erste der insgesamt sechs Klassen die Übungen zur Erlangung des Hanniball-Passes durchführen konnte.

Am Ende der drei Tage hatten dann die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Aufgaben so gut erfüllt, dass danach auch alle ihren Hanniball-Pass in Empfang nehmen konnten. Die Klassenlehrerinnen der Kinder waren ebenfalls unterstützend tätig, so dass die gesamte Veranstaltung hervorragend funktionierte.

Rainer Schulz zeigte sich von den Hanniballisten begeistert: „Wenn Kinder so diszipliniert und mit so großer Freude bei der Sache sind, haben auch wir Erwachsene unseren Spaß dabei. Wir wissen genau, dass unser Engagement auf fruchtbaren Boden fällt.“ Konsequenz dieser positiven Erfahrung ist, dass der Trainer im zweiten Halbjahr an der Ottoschule eine Handball-AG anbieten wird. Natürlich verbindet der Verein damit die Hoffnung, dass sich die Begeisterung dann auch mit dem Übertritt in die F- bzw. E-Jugend der HSG ausdrückt. Deren Trainerinnen und Trainer freuen sich jedenfalls über jedes neue Gesicht, das sie begrüßen dürfen.