C1: HSG Homberg-Rheinhausen - VFL Rheinhausen 29:27 (16:14)

erneut ein Handball-Krimi

In der gut gefüllten EKG-Halle wurde heute erneut ein Handball-Krimi geboten mit viel Emotionen auf und neben der Platte.

Es entwickelte sich ein intensives, jederzeit faires, Spiel. Unsere Abwehr stand gut, lediglich die Nr. 5 des VFL (10 Tore) bekamen wir nur selten in Griff.Auch im Angriff zeigten die Jungs - sowohl im gebundenen Spiel, als auch im 1:1 - eine ansprechende Leistung. Dennoch gelang es nicht uns entscheidend abzusetzen.

Mitte der zweiten Halbzeit konnte sich unsere Mannschaften einen vier Tore Vorsprung herausspielen (21:17). Auch aufgrund von zwei 2 Minuten Strafen gegen uns konnte sich der VFL wieder herankämpfen (24:24). Zwei Minuten vor Ende der Partie hatten wir den zwei Tore Vorsprung wieder hergestellt und konnten diesen, trotz einer weiteren Zeitstrafe gegen uns, ins Ziel bringen.

Für die Statisitk: Dureta erzielte mit dem 2:1 den 400. Saisontreffer unserer Mannschaft und damit gleichzeitig sein 100. Saisontor 

Für die HSG spielten: Lehvin (TW), Lukas S. (TW), Jaleel 5, Lewin 10, Hendrik 2, Luaks B., Max I. 3, Moritz 1, Max B., Hannes, Ole 1, Dureta 7/1