A2: SV Friedrichsfeld - HSG 28:32 (15:14)

mühsamer Auswärtssieg

ohne fünf Stammspieler traten wir am gestrigen Samstag die Reise zum SV Friedrichsfeld an, dieser hatte aber gerade mal sechs Feldspieler und einen Torwart zur Verfügung.

Unsere Jungs kamen erneut nur schwer ins Spiel und liefen in Halbzeit eins meist einem Rückstand hinterher. Zum einen bekamen wir die wurfgewaltige 77 von Friedrichsfeld nicht wirklich in den Griif (insgesamt 14 Tore) und zum anderen war die Chancenverwertung im Angriff suboptimal. So ging es mit einem Tor Rückstand in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang spielten wir mit einer offensiven 5:1 Deckung, setzten den Angriff des Gegners damit unter Druck. Die Torausbeute auf unserer Seite war allerdings auch weiterhin eher mittelm#ßig.

Am Ende stand ein mühsamer 32:28 Arbeitssieg für uns auf der Tafel. 

Danke an Vincent aus unserer B-Jugend, der für den verhinderten Raik im Tor stand und eine gute Leistung ablieferte.

Für die HSG traten an: Dünnwald (TW), Zilse 7/3, Rollmann, Brieger, Brons 8/4, Kocks, Raslowski 5, Kölven 9, Thyssen, Ibsen 3, Räker 2/1

Jetzt haben die Jungs eine längere Pause vor sich, am 23.10 geht es mit einem Auswärtsspiel in Schermbeck weiter.